CHECKLISTE FÜR MEINE DAN-KÜCHE - DANKÜCHEN-EINBAUKÜCHEN,KÜCHENSTUDIO, DIE MARKE DANKÜCHEN IST SEIT JAHRZEHNTEN DIE FÜHRENDE MARKE

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

CHECKLISTE FÜR MEINE DAN-KÜCHE

KÜCHEN

CHECKLISTE FÜR MEINE DAN-KÜCHE:

Mit dieser Checkliste können Sie sich bereits vor dem Beratungstermin ein paar Gedanken machen.
Wenn Sie wollen, können Sie die Liste gerne ausdrucken und ausgefüllt zum Beratungstermin mitnehmen.     

  

Küchengrundriss
Die Größe von Küchen spielt keine primäre Rolle und auch der Grundriss kann noch so ausgefallen sein, erlaubt ist, was gefällt, und möglich ist nahezu alles.
Natürlich ist es schön eine großzügige Küche zu haben aber meist ist man an feste Mauern gebunden.
Grundsätzlich werden folgende fünf Küchenformen unterschieden: einzeilige, zweizeilige, L-förmige, U-förmige und Halbinsel- oder Inselküchen.
Der neuste Trend geht - wie bei den Badezimmern auch - in die Wohnküche.

• Einzeilige Küche
Wo nur eine Stellwand vorhanden ist, wie beispielsweise in Einzimmerappartements oder kleine Wohnungen, sind einzeilige Küchen die passende Variante. Mindestens drei laufende Meter sollten es aber schon sein, um alle wesentlichen Geräte unterbringen zu können und ausreichend Arbeitsfläche zur Verfügung zu haben.
Wenig Platz ist nicht zwingend ein Grund, auf einen Geschirrspüler zu verzichten.
Es gibt Geräte, die nur 45 cm breit sind.


• L- förmige Küche
Häufig und gern gewählte Lösungen sind L-förmige Küchen. Sie passen zu vielen Grundriss-Varianten, so auch bei Räumen, die mehrere Türen haben.
Ob mit oder ohne Essplatz, ob großer oder kleiner Raum – Sie werden staunen, was alles möglich ist. Ecken bedeuten keinen toten Raum, sondern können durchaus sinnvoll genutzt werden, nicht nur durch entsprechende Schrankinneneinrichtungen. Es gibt sogar spezielle Ecklösungen für Spül- und Kochzentren.
Kombinationen aus offenen und geschlossenen Elementen, Oberschränke in verschiedenen  Höhen, Materialmix bei Fronten und Arbeitsplatten sowie Farbspiele lassen keine Langeweile aufkommen.

• U-förmige Küche
Für grosse Räume sind U-förmige Küchen eine repräsentative Küchenform und optimal für großzügige Wohnküchen. Ebenso ideal als reine Kochküchen, weil sie exakt auf die Arbeitsabläufe zugeschnitten werden können. Hauptmerkmale sind viele Schrankelemente und dadurch viel Stauraum sowie große Arbeitsfläche. Planen Sie die Hauptarbeitsplätze so, dass der Tisch nicht in die Laufwege ragt.


• Halbinsel- oder Inselküche
Trendige, aus Profiküchen übernommene Varianten sind Halbinsel- oder Inselküchen, bei denen Küche, Ess- und Wohnbereich ineinander übergehen.
Kommunikation lautet hier das Schlüsselwort. Die Position der an der (Halb-) Insel arbeitenden Person ist nicht zur Wand, sondern zum Raum ausgerichtet.
Dass viele Köche den Brei verderben, ist nicht erwiesen. Gemeinsam Kochen macht richtig Spaß und ist in diesen großen Küchen gut möglich.
Die Kücheninsel kann mit sämtlichen Installationen für Herd und Spüle ausgestattet werden. Weniger aufwendig und vor allem preiswerter ist die Gestaltung als reine Vorbereitungsinsel.

• Kücheneinteilung
Die Programme der Küchenhersteller lassen heutzutage keinerlei Wünsche mehr offen. War früher Omas Küchenbuffet das Maß aller Dinge, so sind inzwischen sowohl
hinsichtlich Funktionalität als auch Innenausstattung der wählbaren Elemente kaum Grenzen gesetzt. Zum Beispiel erlauben vollausziehbare Schubelemente
uneingeschränkte Einblicke bis hin zu den hintersten Winkeln. Apothekerschränke, die von beiden Seiten zu erreichen sind, haben sich längst in modernen
Küchen etabliert. Spezialauszüge gibt es für Küchenmaschinen und Allesschneider, für Brot und Flaschen, als Tischplatten, als Handtuchhalter oder Bügelbrett.
Schubladen bieten sich als Stauraum für Kleinigkeiten an. Mit Schubladeneinsätzen sind die Inhalte übersichtlich aufgeräumt. Für Ecklösungen sind sogar Schränke
mit Schiebetüren erhältlich und verblüffen mit dem Stauraumvolumen.

• Tipps, Tipps und noch mal Tipps
Ist die Person, die am häufigsten in der Küche hantiert, Rechts- oder Linkshänder?
Schranktüren und Schubladen neben einer Wand sowie die Elemente in den Ecken
brauchen eine Passleiste, damit die Tür vollständig geöffnet werden kann. Planen Sie hierfür je 5 cm Platzbedarf ein.

Damit eine Küche ein schönes Gesamtbild ergibt ist es wichtig, dass möglichst viele Elemente den gleichen "Takt" haben. Die fertige Küche besteht nicht aus dem Innenleben. Sie sehen nur die Fronten und hier ist es schön, ein möglichst harmonisches Bild zu haben. Das zeichnet einen guten Küchenplaner aus. Aber keine Angst! Wir sind dafür da, Ihnen hierbei - natürlich kostenlos - mit Rat undTat zu helfen, wenn Sie mit Ihrem Entwurf zu uns kommen.



 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü